Galerie der Mitglieder
Veranstaltungen
Briefe von und an Hendrich
Das Hexenlied - Ernst von Wildenbruch
Protokoll der letzten Vereinssitzung
Pdf-Download
Ziele des Vereins

Ziele des Vereins

Der im Juli 2001 gegründete Förderverein "Nibelungenhort - Förderverein des Malers Hermann Hendrich e.V." (Eintrag unter der Nummer 622 in das Vereinsregister in Coesfeld/Westfalen) engagiert sich für den Erhalt der von Hendrich unter anderem erbauten Walpurgishalle auf dem Hexentanzplatz in Thale und der Nibelungenhalle in Königswinter am Rhein, sowie der darin enthaltenen Gemälde.
Ziel des Vereins ist es, Interessierte zu gewinnen und Spenden für die dringend notwendigen Sanierungen einzuwerben. Kriegseinwirkungen, natürliche Alterungsprozesse und eindringendes Regenwasser machen beiden Hallen bereits zu schaffen. Daher ist es dringend erforderlich Maßnahmen zu treffen, ehe an den Bildern ein schwerer Schaden entsteht.
Ferner befinden sich in Schreiberhau im Riesengebirge noch das komplett sanierte Wohnhaus Hendrichs, welches heute als internationale Begegnungstsätte genutzt wird und die Ruhestätte.
Mit Ihrer Spende können Sie einen Beitrag zum Erhalt der architektonisch und baugeschichtlich interessanten Gebäude leisten, damit die Hallen auch für kommende Generationen erhalten bleiben.
Darüber hinaus sichten wir das umfangreiche Werk Hendrichs und sind bestrebt neue Informationen zu gewinnen, welche die Biographie Hendrichs und sein künstlerisches Schaffen erhellen.




 

Rheingold



Spendengelder

Unsere Arbeit ist ehrenamtlich. Spendengelder werden direkt, ohne Verwaltungskosten, auf Wunsch auch zweckgebunden, für das Gesamtkunstwerk Hendrichs eingesetzt.
Selbstverständlich sind Spenden an unseren Förderverein steuerlich absetzbar.

Nibelungenhort - Förderverein des Malers Hermann Hendrich e.V.

Bankverbindung:

Nibelungenhort - Förderverein des Malers Hermann Hendrich e.V.

Volksbank Baumberge

KTN. 26128600

Iban DE88 4006 9408 0026 1286 00

BLZ. 40069408


BIC GENODEM1BAU