Das zuletzt entdeckte Bild

Das zuletzt entdeckte Bild

An dieser Stelle möchten wir die zuletzt entdeckten Gemälde und Aufnahmen veröffentlichen.

Wir sind stets auf der Suche nach Informationen über den Verbleib von Gemälden oder Gegenständen aus den zerstörten Hallen, bzw. zeitgenössischen Aufnahmen.



Parsifal bringt den Speer zur Gralsburg



Ende November 2016 wird diese Gemälde bei einem Auktionshaus versteigert.



Walhall



Dieses Kreidepastell wurde bei einem Auktionshaus in der Schweiz von einem Vereinsmitglied im November 2016 ersteigert. Es gehört zu den damals vielbeachtetetn 14 Gemälden, die ab 1907 in verschidenen Ausstellungen gezeigt wurden und unter anderm in dem großformatigen Buch Der Ring des Nibelungen abgebildet sind.



Sommerlandschaft im Riesengebirge



Dieses kleine Ölgemälde wird seit Oktober 2016 bei Ebay angeboten.



Walkürenritt



Ein Ehepaar aus der Schweiz kontaktierte uns im April 2016 und teilte uns mit, daß sie Eigentümer diese Hendrich-Gemäldes sei. In dem Buch Richard Wagner von Housten Stewart Chamberlain aus dem Jahr 1896 ist dieses Gemälde bereits als Schwarz-weiß-Abbildung enthalten.



Ein Männlein steht im Wald ...



Am Waldesrand



Ein neues Mitglied erwarb diese beiden schönen Ölgemälde bei einem Antikhandel im März 2016.



Watlhers Traumlied



Eine weitere Variante von Walthers Traumlied - Die Meistersinger von Nürnberg wurde von einem Mitglied im Februar 2016 in der Schweiz ersteigert.



Ruine in der Landschaft



Ein aufmerksamer Museumsbesucher fand im November 2015 diese Gemäldeabbildung im Industriemuseum in Lauf an der Pegnitz in dem Ausstellungsbereich "Wohnung des Fabrikbesitzers". Es handelt sich um einen Druck eines Kreidepastels, welches in einem originalen Lederbezogenen Jugendstilrahmen hängt, war uns bislang nur als Ansichtskarte bekannt.



Nixen im Meer



Ende Oktober 2015 wurde dieses große Ölgemälde über ein Lipper-Aultionshaus versteigert.



Waldmärchen



Über ein Auktionshaus wird dieses Ölgemälde seit Juni 2015 angeboten.



Nibelungen

Die Rheintöchter Rheingold - Walhall Walkürensturm


Parsifal

Der Gralssee Herzeleide


Dieses Konvolut mit fünf Gemälden aus dem Nibelungen- und Parsifalzyklus kauften Vereinsmitglieder am 20. Juni 2015 in Köln.



Herbstlandschaft



Diese Herbstlandschaft wird seit Juni 2015 über ein polnisches Auktionshaus für 5000 Zloty angeboten.



Walkürensturm



Dieses große Walkürensturmgemälde sendete uns eine Leserin im April 2015.



Die traurige Weise



Dieses Motiv "Die traurige Weise" aus Tristan und Isolde wurde von einem Vereinsmitglied im März 2015 in einem Bonner Auktionshaus ersteigert.



Zwei Bilder



Ende Februar 2015 erhielten wir diese beiden Abbildungen mit dem Motiven "Nibelungen - Trauerzug der Mannen mit Siegfriedleiche" und "Parsifal bringt den Speer zur Gralsburg".



Aus dem Parsifalzyklus stammt dieses außergewöhnlich schöne Ölgemälde mit dem Titel Herzeleide. Ein neues Mitglied stellte uns die Abbildung Mitte Februar 2015 zu Verfügung.



Herzeleide



Schneekoppe und Großer Teich



Mitte Februar 2015 wurde dieses Ölgemälde über Ebay angeboten. Es zeigt den Großen Teich und im Hintergrund die Schneekoppe im Riesengebirge.



Burg am Strand



Im Januar 2015 entdeckte ein Mitglied dieses Postkartenmotiv auf einem Flohmarkt.



Kreuz am Wegesrand



Im Januar 2015 ersteigerte ein Hendrich-Freund dieses Kreidepastell über ein Auktionshaus. Der beiliegenden Beschreibung kann man entnehmen, dass Dr. Wassily im Besitz dieses Bildes war.



Rautendelein am Quell



Die Quelle



Diese beiden Ölgemälde "Rautendelein am Quell" und "Die Quelle" wurden von einem Vereinsmitglied im November 2014 erstanden. Das interessante ist, das Hendrich für die Vorlage der Rautendelein die gleichnamige Skulptur des Künstlers Lewin-Funcke verwendete. Ein Gipsabdruck stand sowohl im Hendrichsaal in Kiel, wie auch in der Sagenhalle in Schreiberhau.



Hundings Hütte



Morgenstimmung am Kyffhäuser



Im Zuge der Sonderausstellung im Schloss Heringen kaufte die Interessengemeinschaft Schloss im Oktober 2014 diese beiden Ölgemälde. Sie sind im Schloss noch bis Ende März 2015 zu besichtigen.



Die Meerfrau



Durch ein Auktionshaus wurde dieses Gemälde im September 2014 versteigert.



Haus in Alt- Reddevitz



Der Tod und das Mädchen



Die Urgroßeltern des jetzigen Gemäldebesitzers lebten in diesem Haus in Alt-Reddevitz auf der Insel Rügen. Hendrich malte es 1915 wahrscheinlich bei einem Besuch auf der Insel. Denkbar ist auch, dass er dort wohnte und das Bild als eine Art Entlohnung entrichtete. Eingereicht im Februar 2014.



Dieses großformatige Ölgemälde "Der Tod und das Mädchen", sowie die beiden unteren Kreidepastelle aus dem Tannhäuser Triptychon, sie zeigen den "Pilgerchor" und "Elisabeth im Gebet", sendete uns ein Sammler im Februar 2014 zu.





Schloss Heringen - Bestand 2013

Bei diesem Bild handelt sich es um ein mit Ölfarben übermaltes und auf Pappe aufgezogenens Fotos des originalen Gemäldes Freyas Garten aus der Nibelungenhalle. Es wurde von dem Verlag Hanfstaengel in München vertrieben und von einem unbekannten Maler gefertigt. Der Turm des Zauberers ist ein Kreidepastell auf Pappe.
Dieses schöne Landschaftsmotiv Blühende Weidenröschen zeigt die Gegend um Schreiberhau. Im Hintergrund ist der Reifträger zu erkennen. Kolorierter Druck des Gemäldes Der Rheintöchter Klage. Die Rückseite wurde von Hendrich eigenhändig unterschrieben. Ob er auch das Blatt selber nachmalte ist unklar.


Landschafts-Studie



Diese Gouachemalerei (Studie) ca. um 1890 entstanden wurde uns von einem Mitglied im Oktober 2013 zur Verfügung gestellt. Entscheidend ist die Rückseite. Sie zeigt eine Skizze des späteren Gemäldes "Der Brünnhildenstein".



Walthers Traumlied



Über ein Auktionshaus in Deutschland wurde dieses Ölgemälde im Oktober 2013 versteigert.



Dieser große Walkürensturm wurde im Oktober 2013 durch ein Vereinsmitglied ersteigert.



Walkürensturm



Karfreitagszauber



1915 wurde dieses Gemälde auf der Grossen Berliner Kunstausstellung von Hermann Hendrich präsentiert. Jetzt im September 2013 durch ein Mitglied unseres Vereins erworben.



Abendrot am Niederhein



Mitte September 2013 wurde dieses stimmungsvolle Ölgemälde durch ein Auktionshaus versteigert



Frühlingsgöttin und Rübezahl



Im Zauberschloss



Diese Gemälde, Frühlingsgöttin und Rübezahl, befindet sich in einer privaten Sammlung in Polen.
Tatsächlich steht es zum Verkauf. Bei ernsthaften Interesse stellen wir den Kontakt gerne her. September 2013



Im August 2013 wurde dieses Ölgemälde aus dem Parsifal Zyklus, es zeigt Kundry im Zauberschloss, auf einem Flohmarkt in Düsseldorf entdeckt.



Der Gralstempel



In der Zeitschrift "Der Türmer" von 1913 entdeckten wir diese schöne Gemäldeabbildung im August 2013.



Riesengebirgsimpressionen

Blick auf die Schneegrube Blick auf die Schneekoppe - Diese drei ausdrucksstarken Riesengebirgsansichten wurden uns von einem Besucher unserer Seite im Sommer 2013 zugeschickt Flusslauf im herbstlichen Riesengebirge


Dalie



Im Juli 2013 wurde dieses für Hendrich ungewöhnliche Motiv in einem polischen Auktionshaus versteigert.



Baldurs und Nannas Begräbnis



Diese Zeichnung entdeckten wir im Juli 2013 in dem Heft Wandbilder zur Deutschen Götter- und Sagen-Welt, herausgegeben von Julius Lohmeyer mit Texten von Felix und Therese Dahn.
Das Original hatte die Größe 64 x 90 cm.



Trauerzug der Mannen mit Siegfriedleiche



Tannhäuser und Venus



Über ein Onlineauktionshaus wurde diese Ölgemälde von einem Mitglied des Nibelungenhortes im Juli 2013 ersteigert.



Der Pilgerchor



Elisabeth im Gebet



Diese drei Gemälde gehören als Tannhäuser-Triptychon zusammen. Es handelt sich um Kreidepastelle und sie wurden uns im Januar 2013 von Besuchern unserer Seite zur Verfügung gestellt.



2012

Waldteich - Eine Besucherin unserer Seite bat uns im Januar 2012 ihr schönes Ölgemälde in unseren Bestand aufzunehmen und zu veröffentlichen. Im Januar 2012 wurde dieses Bild auf einer Internetplattform angeboten. Überschwemmung am Kyfhäuser - In dem Heft "Heimatland - Illustrierte Heimatblätter für die südlichen Vorlande des Harzes" fanden wir im Januar 2012 das bislang älteste Bild Hendrichs.
Er zeichnete es im Alter von 18 Jahren.
   
  Blick auf die Schneegruben - Ein Vereinsmitglied ersteigerte dieses Landschaftsbild bei einem Auktionshaus in Königswinter Anfang September 2012. Es zeigt die Schneegruben von Schreiberhau aus gesehen.  


Die Gralsburg - Im November 2012 wurde dieses Ölgemälde bei einem Auktionshaus versteigert.


2011

Das Rheingold - Bislang hatten wir von diesem Gemälde nur eine schwarzweiße Abbildung. Diese Darstellung stammt aus einer uns unbekannten Zeitschrift oder Buch. Juli 2011 Winterstürme wichen Wonnemond - Dieses ausdruckstarke Ölgemälde wurde uns im Oktober 2011 als Fotographie zugesandt. An der Signatur ist deutlich zu erkennen, dass es sich um ein späteres Werk Hendrichs handelt.


2010

Dieses von den Farben außergewöhnliche Gemälde wurde uns Ende Januar 2010 aus Polen als Abbildung zugeschickt. DerTitel ist uns unbekannt, zu erkennen sind Seevögel mit Klippen. Frühlings Idylle - Das Hirtenlied - März 2010: Über Ebay.com wird zur Zeit dieses Ölgemälde aus dem Tannhäuser Zyklus mit dem Titel "Frühlings Idylle" angeboten. Das gleiche Motiv ist auch bekannt unter dem Titel "Das Hirtenlied". Mondnacht - Im Mai 2010 wurde diese Bild bei einer Auktion angeboten.
Tristan und Isolde - Die traurige Weise - Eins von zwei Kreidepastellen, die im August 2010 durch Mitglieder des Vereins erworben wurden.
Herbst im Riesengebirge - Bei einer Auktion in Köln wurde dieses Landschaftsbild im Oktober 2010 versteigert. Meeresbucht - Im Oktober 2010 wurde dieses Ölgemälde von Nibelungenhort erworben.
 
Riesengebirgslandschaft - Dieses ungewöhnliche Ölgemälde schickte uns im Oktober 2010 ein Niederländer zu.
Das besondere an dem Bild ist, dass der Schmetterling eine Papieraplikation ist und auf das Gemälde geklebt wurde.
Dieses ist das erste seiner Art und uns ist nicht bekannt, ob Hendrich oder ein späterer Besitzer diesen Schmetterling anbrachte.
   


Parsifal - Karfreitagszauber



Eins von zwei Kreidepastellen, die im August 2010 durch Mitglieder des Vereins erworben wurden.



2009

Dieses späte Hendrichgemälde zeigt den Königssee mit Malerwinkel und St. Bartholomä,
im Hintergrund den Watzmann.
Im Februar 2009 erhielten wir diese Aufnahme von einem Leser unserer Seite.
Die Gralsburg - Diese Abbildung nach einer original Zeichnung von Hendrich stammt aus der Jubiläums-Nummer der Illustrierten Zeitung vom 18. Juli 1901. Birken im Herbst - Am 21.November 2009 wurde dieses Gemälde unserem Verein von einem Mann geschenkt, der als Junge 1926 mit seiner Mutter Hendrich in Schreiberhau besuchte.
   
  Faust und Mephisto - Irrlichtertanz - Noch eine weiteres Gemälde aus der Faustsage schickte uns im Dezember 2009 ein Besucher unsere Seite zu.  


Waldinneres - Im Januar 2009 wurde uns dieses Gemälde zur Veröffentlichung eingesandt. Waldrand mit Bach - Im unrestaurierten Zustand kaufte der Verein im Dezember 2009 dieses Ölgemälde. Es wird zur Zeit, durch fachkundige Hände, gereinigt und ausgebessert.
Wir werden nach Fertigstellung eine neue Abbildung einstellen.
Hier nun im Vergleich das gleiche Gemälde nach der Restaurierung im März 2010.


2008

Herbstabend im Riesengebirge - Dieses Ölgemälde war ein Geschenk von Hendrich an eine Schreiberhauer Familie. Im Februar 2008 erwarb es ein Mitglied unseres Vereins. Riesengebirgslandschaft - Im März 2008 wurde das Gemälde in einem Online-Auktionshaus versteigert. Tannhäuser als Pilger - Dieses Ölgemälde stellte uns ein Leser unserer Seite im September 2008 zur Verfügung gestellt.
   
  "Gralstempel" nennt sich dieses stimmungsvolle Gemälde aus Parsifal-Zyklus was uns jetzt als großformatiger Druck seit November 2008 vorliegt.
Es wurde in den 20er Jahren über Hanffstaengel in München vertrieben
 


Tannhäuser - Frau Holde kam aus dem Berg hervor - Besucher unserer Seite schicketen uns diese schöne Gemälde 2008.


2007

Schneegruben im Riesenbebirge - Dieses Spätwerk Hendrichs wurde durch das Schlesische Museum zu Görlitz erworben und uns jetzt im Juli 2007 als Bilddatei zugesandt. Brockenlandschaft - Im August 2007 wurde dieses Ölgemälde von Vereinsmitgliedern erworben. Besonders interssant ist dieses Gemälde auch deshalb, weil Hendich ursprünglich die Walpurgishalle auf dem Brocken bauen lassen wollte. Waldweben - Im Dezember 2007 wurde dieses Gemälde in einem Norddeutschen Auktionshaus versteigert.


Ein Männlein steht im Walde ... - Dieses schöne Motiv, nach einem Ölgemälde, stammt von einer Postkarte die über den Verlag Hermann A. Wiechmann erschienen ist. Im Januar 2007 gelangte diese Postkarte in unser Archiv. Diese Abbildung eines Landschaftsbildes aus dem Riesengebirge wurde uns im August 2007 aus der Schweiz zugeschickt und zeigt den Großen Teich mit der Schneekoppe.


2006

Parsifal erblickt die Gralsburg - Dieses vermutlich späte Ölgemälde befindet sich heute in Polen in Privatbesitz. Die hier vorliegende Abbildung wurde uns Anfang Januar 2006 zu Verfügung gestellt.
Es ist das erste Gemälde der Sagenhalle was bis lang wieder entdeckt wurde.
Herbstlandschaft - Im Februar 2006 wurden uns diese beiden Gemälde von William G. Fulton, einem in den USA lebenden Verwandten Hendrichs zur Verfügung gestellt. Parsifal erblickt die Gralsburg
Das Seemärchen - Im dem Von der Heydt-Museum Wuppertal befindet sich dieses Hendrich-Gemälde von 1895. Erweckung der Brünnhilde - Diese Gemäldeabbildung stammt aus der zweiten Ausgabe des Buches Der Ring des Nibelungen. Visione di naufraghi - Dieses eher seltene Hendrich Motiv stammt von einer italienischen Postkarte.
Herbstlandschaft - Dieses Gemälde wurde im September 2006 bei einem Auktionshaus von einem Vereinsmitglied ersteigert. Anfang November 2006 wurde diese Version von Atlantis mit noch weiteren Gemäldeabbildungen in einer Westermanns Monatshaft Ausgabe aus dem Jahr 1893 entdeckt.

Um zu den anderen Abbildungen zu gelangen klicken Sie auf das Bild.
Echo der Landschaft - Im Dezember 2006 wurde dieses Ölgemälde in einem Berliner Auktionshaus angeboten.


2005

Atlantis - Diese Abbildung wurde in einem Heft aus dem 19. Jahrhundert im März 2005 dieses Jahres entdeckt .
"Atlantis" war ein Auftragswerk von Kaiser Wilhem II. Detailfragen seitens des Kaisers führten jedoch zu einem Zerwürfnis. Der Kaiser wollte einen Vollmond im Hintergrund haben, Hendrich entgegnete ihm, dass es keinen Vollmond in Verbindung mit Nordlichtern geben würde.
Dieses Bilder "Parsifal sieht die drei Blutstropfen" wurde Anfang Mai 2005 in der Zeitschrift "Der Türmer" als Abbildung entdeckt. Parsifal erlegt den Schwan - Das Motiv haben wir auf der Seite www.richard-wagner-postkarten.de im Mai 2005 entdeckt.
Dort sind mehrere Hendrich-Motive auf Postkarten zu sehen.
Nibelungenhalle (Holzschnitt) - Diese Abbildung eines Hendrich Holzschnittes stammt aus dem Heft "Unsere Landschaft in der deutschen Kunst - Die Maler des Südharzes und seiner Vorlande". Endeckt: Ende Mai 2005. Diese historische Dia-Aufnahme, aus einer Serie über den Harz, wurde in den ersten Jahren der Halle gemacht. Das Dia wurde uns Anfang Juni 2005 von einem Antiquariat zur Verfügung gestellt. Buchenwald mit Elfen - Dieses Bild stammt aus der Sammlung von Paul Wassily und hängt heute im Nissenhaus auf Husum. Anfang Juli 2005 auf unsere Seite gestellt.
Rheingold - Dieser großformatige Stich wurde Ende August 2005 entdeckt. Landschaft mit Birken - In Mitte September 2005 wurde dieses Aquarell bei einem Internet-Auktionshaus versteigert. Tristan und Isolde - Die traurige Weise - Anfang November 2005 haben wir diese Gemäldeabbildung in der Zeitschrift "Der Türmer" (Monatsschrift für Gemüt und Geist) entdeckt.


An der Bode - Dieses Gemälde wurde im April 2006 bei einem Auktionshaus von einem Vereinsmitglied ersteigert und zeigt die Bode bei Thale. Wotans Abschied - Am 13.06.2006 wurde dieses Gemälde bei Sotheby's in London versteigert. Rheingold - Diese Gemäldeabbildung stammt aus der zweiten Ausgabe des Buches Der Ring des Nibelungen.
Der fliegende Holländer - Im August 2006 wurde uns dieses Gemälde zur Veröffentlichung eingesandt. Von einem Seitenbesucher wurde uns eine weitere Variante von Karfreitagszauber aus Hendrichs Parsifal-Zyklus im Oktober 2006 zugeschickt. Diese weitere Variante von Hundings Hütte wurde uns von einem Besucher unserer Seite im November 2006 geschickt.


Walters Traum - Diese schwarzweiß Abbildung wurde im April 2005 in dem III. Band der Bücher "Richard Wagner - Dramatische Werke" entdeckt. Dieses Bild "Amfortas wird zum heiligen See getragen" wurde Anfang Mai 2005 in der Zeitschrift "Der Türmer" als Abbildung entdeckt. Herzeleide - Diese Gemäldeabbildung auf einer Postkarte wurde Ende Juni 2005 entdeckt.
Kundrys Beschwörung - Von einer Postkarte stammt diese Abbildung und ist Mitte Juli 2005 in unser Archiv aufgenommen worden. Mammonshöhle - Aus dem Faustzyklus stammt dieses Aquarell, welches sich in Privatbesitz befindet. Veröffentlicht im August 2005. Kundry in Klingsor's Zaubergarten - Eine weitere Variante aus dem Parsifal-Zyklus. Das Motiv stammt von einer Postkarte, welche Mitte Juni 2005 endeckt wurde.